Hurtta Ultimate Warmer

Testbericht Hurtta | Ultimate Warmer

Anfang des Jahres hat uns Hurtta* einen Ultimate Warmer zugeschickt. Diesen haben wir den Winter über bei verschiedenen Gelegenheiten ausgiebig getestet. Unser Ultimate Warmer ist in der Farbe Wacholder und Größe 60 cm / 24“.

Kosten: 68 – 88 € (je nach Größe)

Design: 4/5

Größen und Farben: Der Ultimate Warmer ist in den Größen (abhängig von der Rückenlänge) 25 cm  – 90 cm, sowie in den Farben Ocker-Gelb, Himbeere, Granit; Birke und Wacholder erhältlich.

Der Ultimate Warmer ist einer der wärmsten Hundemäntel von Hurtta – nur noch übertroffen vom Extrem Warmer. Dank einem robusten, wasserfesten und atmungsaktiven Obermaterial, fluffiger Synthetik Isolation und einem weichen Innenmaterial sorgt er für den ultimativen Kälteschutz. Dadurch eignet er sich besonders gut für Trainingseinheiten im Winter oder wenn man sich lange bei nasser Kälte im zugigen Gelände aufhält. Das Obermaterial ist ziemlich dreckunempfindlich und dank der glatten Oberfläche leicht sauber zu halten.

Dieser Wintermantel ist so geschnitten, dass er alle wichtigen Muskelpartien des Hundes abdeckt. Er ist im Bereich der Hinterläufe angenehm lang und umschließt die obere Beinmuskulatur. Außerdem hat er einen schön langen Kragen, der den Nacken gut abdeckt. Er umschließt Schulter und Brustkorb und dank seiner „Flügel“ im vorderen Bereich schränkt er die Bewegung nicht ein.

In dem weichen, leider nicht wasserfesten Innenmaterial bleiben Haare und Dreck schnell haften, dafür ist es sehr angenehm anzufassen. Ein etwas wasserresistenteres Innenmarterial wäre ideal, evtl. wäre Fleece (wie beim Summit Parka) eine Alternative. Grundsätzlich ist es kein Problem, weil der Regen und Schnee auf dem wasserdichten Außenmaterial landet und gar nicht erst bis zum Hund vordringt. Aber gerade sehr aktive Hunde rennen und springen durch Pfützen und den nassen Schnee  – so kann es vorkommen, dass Wasser auf die Innenseite des Mantels gelangt.

Hurtta hat sich bei dem Ultimate Warmer gegen einen Bauchgurtverschluss entschieden, hier ist das Bauchteil an einer Seite fixiert und wird allerdings ebenfalls mit einem Klickverschluss in einer „versteckten Tasche“ zugeklickt. Dabei geht meiner Meinung nach ein wenig Flexibilität, bezüglich der „Verschlussenge“ sowie der Straffung des Bauchteils verloren. Während der Nutzung kam es allerdings nie zu einem Problem, ich persönlich finde jedoch das andere Verschlusssystem beim Anziehen etwas schneller und präziser einstellbar.

Mit Gummizügen lässt sich im Nackenbereich und am oberen Ende des Schales nachjustieren. Die elastischen Hinterbein-Bändchen sorgen für einen idealen Halt. Zum Anleinen gibt kleinen Öffnungen auf Höhe des Halsbands und des Geschirrs.

Dank M3 Reflektorstreifen, der sich einmal über die Länge des Mantels zieht, sowie Reflektor Aufdrucke einmal links und rechts, ist eine gute Sichtbarkeit gewährleistet.

Passform: 5/5

Hurtta Mäntel sind in Größen bezogen auf die Rückenlänge in einem Abstand von 5 cm gestaffelt. Phoebe hat eine Rückenlänge von 62 cm und ihr passt der 60 cm Ultimate Warmer recht gut. Meines Erachtens könnte der Ultimate Warmer einen Tick enger anliegen. Würde es eine „slim fit“ Variante geben wäre es ideal für sie. Ich habe ebenfalls einen Ultimate Warmer der Größe 65 cm ausprobiert. Dieser war Phoebe deutlich zu groß.

Der Mantel sitzt sehr stabil, selbst ohne angezogene Hinterbein-Bändchen bleibt er in Position. Ich nutze trotzdem meist die Hinterbein-Bändchen, dadurch sitzt er super und rutsch quasi gar nicht zur Seite.

Funktion: 5/5

Wir greifen zum Ultimate Warmer wenn es so richtig kalt ist. Meist dann, wenn wir auf Lawinen Rettungshunde Training, Winter Camping oder Winter Agility Training draußen sind. Auch wenn Alice und Phoebe absolute „AllwetterHunde“ sind ist es mir wichtig, dass sie in Pausen nicht auskühlen und so die Verletzungsgefahr steigt. Gerade im Agility Training und bei Rettungshunde Trainings kann die Wartezeit zwischen den verschieden Durchgängen auch mal etwas länger sein.

Durch die gute Passform kann man den Mantel auch auf Wanderungen und bei „Action“ super anlassen. Der Hund bleibt warm und trocken. Weder beim Ball spielen noch beim Rumtollen wird die Bewegung durch den Mantel eingeschränkt.

Ein weiterer Vorteil: wenn die Hunde den Mantel bei Sauwetter tragen bleiben sie nicht nur trocken, sie sind auch deutlich sauberer als ohne Mantel ;). Das Obermaterial des Mantels nimmt Dreck gar nicht erst auf und lässt sich bei Bedarf schnell und einfach abwischen.

Qualität: 5/5

Der Ultimate Warmer ist sehr gut verarbeitet und zeichnet sich durch hochwertiges Material, ausgeklügeltes Design und Funktionalität aus. Er ist sicherlich nicht billig, man investiert hier jedoch in ein sehr gut durchdachtes und qualitativ hochwertiges Produkt. Es ist vergleichbar mit einer High End Outdoor Winterjacke oder Schneeanzug für Menschen. Wir haben zuvor einige andere Mäntel ausprobiert, die deutlich weniger Hund „abdecken“ und einfach nicht so haltbar waren. Die erste Wintersaison hat er bereits überstanden und er sieht aus wie neu. Ich gehe davon aus, dass er uns noch einige Jahre gute Dienste leisten wird.

Gesamt: 4.8/5

Besonders für schnell frierende Hunde ist dieser Wintermantel eine perfekte Wahl. Ein gut verarbeiteter, super sitzender, sehr warmer Wintermantel. Sein robustes Obermaterial, tolle Wärmeisolation und top Funktionalität zeichnen diesen Mantel aus.

*in freundlicher Kooperation mit Hurtta. Alle Produkte wurden uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Leave a reply