♔ Hurtta Fountain Bowl – Trinknapf

Testbericht Hurtta |  Fountain Bowl

Wenn man so viel mit den Hunden unterwegs ist wie wir, stellt man schnell fest, dass ein normaler Trinknapf nicht immer die ideale Lösung ist. Sperrig, zu groß, unhandlich oder nicht robust genug für ständiges hin und her, raus und rein. Es gibt viele verschieden Reisenäpfe. Einen davon stellen wir hier nun vor. Es geht um den faltbarer Wassernapf „Fountain Bowl“ von Hurtta. 

Kosten: ~ 20€

oben links der zusammengeklappte Fountain Bowl Trinknapf – gleich daneben das Bounty Bag

Design: 5/5

Der „Fountain Bowl“ Trinknapf ist in einer Einheitsgröße und der Farbe Granit erhältlich. Er ist klein, handlich und zusammenklappbar. So lässt er sich leicht tragen und benötigt wenig Platz, auf Wanderungen, auf denen der Hund auch einen Rucksack trägt, lässt sich der Trinknapf einfach darin verstauen. Durch einen Reißverschluss lässt er sich zusammengeklappt verschließen. Mit einem integrierten Karabiner kann man den Napf einfach an einen Rucksack dranhängen.

Ready for adventure

Der Trinknapf besteht aus wasserundurchlässigem Material und hält das Wasser zuverlässig. Das maximale Fassungsvermögen des Napfs beträgt 1 Liter. Der Napf besteht aus einem robusten Obermaterial und ist dreckunempfindlich. Wenn er doch mal dreckig wird kann man ihn problemlos in die Waschmaschine stecken.

Funktion: 4/5

Der Napf steht ausgeklappt sehr stabil. Es passt mehr Wasser hinein, als man auf den ersten Blick erwartet. Wenn man ihn bis obenhin füllt fasst er tatsächlich 1 Liter. Besonders beim Agility Training finde ich das sehr angenehm, dann muss man nicht ständig nachfüllen. Für unterwegs, bei längeren Pausen auf Wanderungen oder Campingausflügen, mache ich ihn meist nicht so voll. Denn wenn er gefüllt ist lässt er sich kaum noch mit einer Hand tragen bzw. „umplatzieren“, da er dann schnell ausschwappt. Mit zwei Händen an den oberen Kanten gegriffen kann man ihn auch gefüllt unproblematisch hochheben und tragen. Meist habe ich jedoch Spielzeuge oder Leinen, mit manchmal ziehenden Hunden, in einer Hand und habe dann Schwierigkeiten den gefüllten Wassernapf mit an einen anderen Ort zu transportieren. Da es leider keine Möglichkeit gibt übriggebliebenes Wasser leicht und „ohne Verluste“ zurück in die Wasserflasche zu füllen nehme ich den Napf auf normale Spaziergänge oder kurze Wanderungen ohne lange Rast nicht mit. Wasser habe ich dann in einer „Spritzflasche“ dabei und gebe den Hunden das Wasser direkt aus der Falsche.

Toll wäre eine Art integrierten Trichter oder stabilisierte Schüttkante – damit man übriges Wasser nicht wegschütten muss – sondern zurück in die Flasche und für eine weitere Rast zur Verfügung hat. Gerade auf Tageswanderungen kann dies sehr nützlich sein.

Qualität: 5/5

Der Faltbare Trinknapf ist gut verarbeite und besteht aus robusten Material. Der Reisverschluss ist von guter Qualität und verspricht eine gute Haltbarkeit. Auch der Karabiner ist sicher angebracht und wirkt ausreichend stabil. Wie alles was Nass wird sollte man ihn bevor man ihn mit dem Reißverschluss verschießt und länger ungenutzt lässt, trocken lassen.

 Gesamt: empfehlenswert

Am Besten geeignet für: Backpacker mit Hund die auf Gewicht und Platz achten müssen, Trainings (z.B. Agility Training) oder zum Mitnehmen auf Turnier und Seminare, lange Wanderungen mit ausgedehnten Pausen an einem Ort, Camping

Nicht ideal für: normale Spaziergänge, Wanderungen ohne längere Pausen – da sich das Wasser nicht verlustfrei zurückschütten lässt lohnt es sich in diesem Fall mehr einen System zu nutzten mit dem man kurzfristig Wasser anbieten kann – ohne einen Napf aufzubauen.

*in freundlicher Kooperation mit Hurtta. Alle Produkte wurden uns kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.

Leave a reply