Unser Jahr 2017 – ein Jahr mit Höhen und Tiefen

2017 @GuardianPeak

So begann unser Jahr

Das Jahr 2017 startete ziemlich turbulent. Im Dezember 2016 hatten wir bei Phoebe einen Milchleisten Tumor festgestellt. Auf Grund dessen Phoebes Jahr 2017 mit zwei sehr großen und schmerzhaften Operationen begann. Nach einem ersten “kleineren” Eingriff im Dezember 2016 wurden beide Milchleisten sowie die Gebärmutter in zwei Operationen mit einigen Wochen Abstand komplett entfernt. Die Operationen verliefen erfolgreich, jedoch hatte Phoebe nach der ersten Operation starke Einblutungen und sehr große Schmerzen. Trotz starker Schmerzmittel lag sie tagelang wimmernd auf ihrem Bettchen. Die selbstauflösenden Fäden der ersten OP lösten sich nicht auf. Bei der zweiten OP entschieden wir uns für Fäden, die sich nicht auflösen, dafür aber später gezogen werden müssen. Das war eine gute Entscheidung. Die Wunde verheilte deutlich besser. Außerdem bekam sie nach der zweiten OP zusätzlich das Schmerzmittel Tramadol, damit schien sie deutlich weniger Schmerzen zu haben. Von Januar bis Mai drehte sich eigentlich alles um Phoebe. Operationen, Heilung, Aufbau… Kaum war sie wieder recht fit, musste sie wieder unters Messer. Wir sind unglaublich dankbar, dass Phoebe dies alles gut überstanden hat.

Phoebe nach der letzen OP

Das zweite Drittel sollte besser werden 🙂

Ende Mai machte sich Annette, zusammen mit Phoebe und Alice, auf den Weg Richtung Norden. Gemeinsam wollten sie die nordische Welt entdecken. Der VW Bus wurde gepackt und los ging’s. Eine Reise mitten durch Polen bis zur weißrussischen Grenze und an der Ostsee entlang zurück nach Deutschland. Weiter ging es nach Dänemark, dann Schweden, Norwegen und Finnland. Knapp drei Monate waren die drei gemeinsam unterwegs. Dabei haben sie so einiges erlebt. Wandern durch unberührte Wildnis, traumhafte Landschaften, stille Seen, zerklüftete Klippen, fliegende Adler, wilde und pure Natur, ungezähmte Schönheit. Lebhafte Städte und verträumte Dörfer. Bis zum Nord Kap sind sie gefahren, haben mit Freunden in Schweden am Rettungshunde Training teilgenommen und vieles mehr. Für Phoebe genau das Richtige. Angefangen mit kurzen Spaziergängen wurden die Ausflüge immer länger und das Gelände immer anspruchsvoller.

Diese Aussicht <3

Während Annette mit Füchsen die Welt erkundet hat, wurde zuhause der 15te Geburtstag von Faith gefeiert. Fit wie ein Turnschuh startete Faith in ein neues Lebensjahr. Sie genießt die langen Spaziergänge gemeinsam mit ihrem allerbesten Freund Cooper. Die zwei sind einfach unzertrennlich. Süß, wenn man sich in dem Alter noch verliebt ;).

Faith & Cooper

Alles Gute zum 15ten Geburtstag Faith <3!     –> Faith fand es lecker! 

Agility 2017  

Eigentlich war nach Phoebes Diagnose, und der anfangs schlecht verlaufenden Heilung, Agility erstmal abgeschrieben. Phoebe sollte wieder fit werden. Nachdem Phoebe allerdings in Bestform von ihrer Reise zurück kam, fingen wir mit einem einfachen Aufbautraining an. Sprungreihen und später kleine Sequenzen. Nach nicht all zu langer Zeit lief sie Sequenzen auf normaler Höhe. Sie war gut drauf, super muskulös, extrem motiviert und hatte dank der langen Wanderungen durch die norwegischen Berge eine spitzen Kondition. Warum also nicht mal ein Turnier probieren. Wie schön, dass wir so viele tolle Freunde haben! Durch diese haben wir noch einen Startplatz für das Turnier in Gernsheim bekommen. Ganz locker und ohne Druck sind wir an den Start gegangen. Ich wollte einfach mal wieder gemeinsam mit Phoebe durch den Parcours. Phoebe lief an diesem Wochenende drei Mal fehlerfrei.Ergebnisse: Jumping 3 Rang 2 und 2 | A3 Rang 8 und 4 | Kombi Rang 3 und 2 von über 30 Startern. Damit Qualifizierte sie sich für die SV Deutsche Meisterschaft.

 

Auch bei der SV Deutschen Meisterschaft lief das Füchschen wie am Schnürchen: gute Zeiten, sicher und stets fehlerfrei. Phoebe und ich wurden Deutscher Vize Meister.

Auf dem Weg zum SV Deutschen Vize Meister 🙂

Wir sind dieses Jahr insgesamt nur auf 13 Turnieren gestartet. Phoebe war einfach klasse. Sie hat alle Qualis für die European Open Qualifikationen in 2018 gesammelt :).

Rettungshunde 2017

Phoebe hatte sich schon im letzten Jahr für die Rettungshunde WM 2017 qualifiziert. Leider hat sie aufgrund unglücklicher Umstände trotz Qualifikation keinen Startplatz bekommen. So blieb Annette und Phoebe ein wiederholter Start an einer Rettungshunde WM verwehrt. Alice entwickelt sich sehr gut und für 2018 ist bereits einiges geplant.

Phoebe der Rettungshund gezeichnet von pencil_your_pets auf instagram

Sowohl Alice als auch Phoebe haben dieses Jahr wieder ihre einsatzrelevante Prüfung (RH2) mit Bravour bestanden. 

Instagram und Social Media

Dank Instagram haben wir dieses Jahr einige tolle Menschen mit ihren Hunden kennen lernen können. Wir haben großartige Unterstützung und viele sehr gute Tipps und Ratschläge für Phoebes Genesung von unseren vielen Freunden auf Instagram erhalten.

Außerdem können wir stolz sagen, dass wir zum Hurtta Test Team 2017 gehören und Markenbotschafter für Oribloc Safety Lights sind.

Dr. Clauders, Nurtolin, Agicore und Dogmania.se haben uns im Jahre 2017 beim Training von Phoebe und Alice, besonders beim Wiederaufbau von Phoebe nach den Operationen, unterstützt. Dafür möchte ich mich von ganzen Herzen bedanken. Das richtige Futter und Nahrungsergänzung, schmackhafte Leckerchen, geliebtes Spielzeug und Equipment haben zu dem schnellen Comeback von Phoebe beigetragen. Selbstverständlich kam Faith auch in den Genuss 😉 sie verdient sich ihre Leckerchen mittlerweile mit süß gucken, beim Spaziergang aufschließen und lustige Tricks abspulen obwohl man doch eigentlich nur ein Sitz von ihr wollte 😛

Agicore Spielzeug,                             Cannon Ball von Dogmania.se              und                  leckere Dr. Clauders Snacks

ein guter Abschluss

Abschließend kann ich sagen, dass ein aufreibendes aber irgendwie doch noch gut ausgehendes Jahr 2017 endet. Ich freue mich über all die tollen Menschen, die uns im Jahr 2017 begleitet haben und freue mich auf ein tolles 2018 mit euch!

 

Leave a reply