Drei Füchse auf Reisen – Biosphärenreservat Nockberge

2. Etappe

Vom Chiemgau fahren wir in die Nockberge. Ein Apartement ist gebucht in der Region Reichenau, in Winkel. Es liegt auf 1500 m. Von hier aus habe wir einen traumhaften Blick in die Ebene Reichenau und in die Nockberge. Es liegt an einem Südhang. Wir haben von morgens bis abends Sonne pur.

Apartment Schrunerhof (Werbung)

Die Straße endet hinter dem Bauernhof und der Wanderweg beginnt. Allerdings sind auch hier die Kühe auf den Almen und wir trauen uns nicht mit den Hunden von hier aus zu starten.

Auf dem Hinweg sind wir nicht die Autobahn gefahren sondern haben die Nockalmstraße von Innerkrems aus genommen. Sie ist gebührenpflichtig, aber es lohnt sich. Die 34 km fahren sich angenem trotz der über 50 Kehren. Es giebt viele Wanderwege und Hütten zum einkehren und verweilen. Der höchste Punkt ist die Eisentalhöhe, hier hat man einen super Ausblick über die Nockberge.

Von unserem Apartment aus ist es nur ein Katzensprung zur Turracherhöhe. Ein beliebtes Ausflugs- und Ferienziel besonders wegen den drei Seen, die sich hier befinden. Im Turrachersee kann man baden und die beiden anderen eignen sich hervorragend für die Hunde um sich etwas abzukühlen. Das Wanderwegenetz ist gut ausgebaut und vielseitig. Wir haben hier die drei Seen Rundwandertour gemacht. Diese war eine gemütliche Wanderung mit vielen schönen Eindrücken.

Um den Kühen auf den Almen aus dem Weg zu gehen haben wir am nächsten Tag eine Tour in der Ebene Reichenau nach Vorwald unternommen. Es ging zum Teil entlang an der Gurk, einem Flüsschen das sich zum abkühlen für die Hunde an einigen stellen eignete.

One comment on “Drei Füchse auf Reisen – Biosphärenreservat Nockberge

  1. Pingback: Drei Füchse auf Reisen – weiter nach Slowenien - Guardian Peak

Leave a reply