♔ Das sind unsere Favoriten ♔

Unsere derzeitigen Favoriten

Unter den Dingen, die wir regelmäßig nutzen, zeichnen sich immer wieder einige ab, die wir besonders häufig nutzen und so gut wie immer danach greifen. Dies sind unsere Favoriten! Klick auf die Links um eine ausführliche Produktbeschreibung und Review über die jeweiligen Produkte zu lesen. Außerdem haben wir unsere Favoriten mit einer ♔ im dem Bereich „Equipment“ gekennzeichnet. Wir freuen uns auch immer über Empfehlungen oder Anregungen. Was sind eure Favoriten? Was sollten wir unbedingt mal testen? Es gibt Kategorien in denen wir noch keinen klaren Favoriten haben – also her mit euren Empfehlungen.

Diese Seite wird sich entwickeln und verändern, es werden neue Favoriten hinzukommen und evtl. alte Favoriten ersetzt.

Alltagshalsband:

Wir haben mittlerweile viele verschiedene Halsbänder Zuhause. Das nach dem ich ohne viel nachzudenken so gut wie immer greife, ist das Dazzle Collar von Hurtta. Knallige Farbe, sehr leicht, gut gepolstert, reflektierende Element,  schnell trocknend und schmutzunempfindlich. Auch nach 7 Monaten Dauernutzung sieht es noch richtig gut aus – nur der anfangs schwarze Ring ist nun eher silber.

Leine:

Leinen gibt es unglaublich viele und auch wir sind im besitzt einiger verschiedener Modelle. Einen ganz klaren Favoriten haben wir noch nicht identifizieren können. Derzeit hat die Explorer Leine von Hurtta die Nase vorne. Relativ leicht aber stabil und robust, stabiler Karabiner, weicher Handgriff und meine Lieblings Feature: Handeingriffe am hundeseitigen Teil der Leine. Wenn es mal nötig ist kann man so den Hund effektiv, leicht und bequem kurzhalten. Was ich jedoch nicht ideal finde ist, dass die Leine nicht längenverstellbar ist. Ich finde sie einen kleinen Ticken zu lang, sodass sie teilweise am Boden schleift und die Hunde sie dann zwischen den Beinen hängen haben.

Alice mit Dazzle Collar, Orbiloc Safety Light und der Explorer Leine

Ausgeh-Set:

Wenn es mal etwas schicker sein soll, dann muss es einfach das Set von Waumanufaktur sein. Die Farben gold / braun haben wir uns selbst ausgesucht. Leine und Halsband, sowie eine Hundemarke wurden individuelle für Phoebe gemacht. Es ist unglaublich schön und steht Phoebe – aber auch Alice – super gut. Durch das weiß ist sie natürlich etwas dreckanfällig und ich gebe etwas mehr auf sie acht als auf andere Leinen und Halsbänder.

Licht:

Ich finde es sehr wichtig den Hund im Dunkeln zu beleuchten. Ganz egal ob der Hund an der Leine oder frei läuft, wenn es dunkel wird gehört ein Licht an den Hund. Ich möchte sehen wo sich mein Hund gerade befindet und vor allem möchte ich das mein Hund gesehen wird – von Joggern, Fahrradfahrern, Autos und und und. Ich habe immer ein  Orbiloc Safety Light am Halsband. So ist jederzeit ein Licht dabei und wenn man mal von der Dunkelheit „überrascht“ wird oder man länger unterwegs ist als geplant ist es IMMER dabei. Da es Wasserdicht und absolut unempfindlich ist muss ich mir um nichts sorgen machen. Die Sichtbarkeit von den kleinen Lämpchen ist phänomenal. Der einzige Grund warum ich ab und zu – gerade wenn ich bereits im Dunkeln loslaufe – nach dem Leuchtie greife ist, dass das Orbiloc am Halsband keine 360° Leuchtkraft entwickeln kann, denn ein Teil des Lichtes wird durch den Kopf/Hals des Hundes verdeckt. Der Leuchtring hingehen ist von überall und aus allen Richtungen gut sichtbar. Aber häufig ist er, wenn man ihn wirklich braucht nicht dabei. Ein Orbiloc am Halsband oder Geschirr ist immer da, wenn man es braucht!

Alice mit Zero DC Safety Geschirr und Orbiloc Safety Light. Wassertest bestanden!

Wander- / Alltagsgeschirr:

Meistens laufen unsere Hunde frei und haben nur ein Halsband an. Allerdings kommt es durchaus auch mal vor, dass sie ein Geschirr tragen,  vor allem auf Wanderungen. Denn da sind sie auch mal an unseren Bauchgurt geklickt und dürfen uns dann etwas ziehen ;). Dann greifen wir zum Zero DC – Safety Kurzgeschirr. Es ist super leicht, breit geschnitten, weich, schnell angezogen und dank der knalligen Farben und reflektierenden Elementen sehr gut zu sehen. Der obenliegende Ring schlägt nicht auf den Rücken und es eignet sich gut zum Ziehen. Es trocknet schnell und ist ziemlich dreckunempfindlich bzw. sehr schnell wieder sauber gemacht.

Kühlung:

An heißen Tagen, ob auf Turnieren, beim Training oder auf Wanderungen die Kühlweste von Hurtta möchte ich im Sommer nicht mehr missen. Mittlerweile ist Faith 15 Jahre und mit der Kühlweste kommt sie deutlich besser mit heißen Temperaturen zurecht. Auch Alice und Phoebe sind wenn es darauf ankommt deutlich länger fit und bleiben mit der Kühlweste leistungsfähig. Kurz mit Wasser vollsaugen lassen, schnell und einfach anziehen und schon kann es losgehen. Die Weste schränkt die Bewegung in keiner Weise ein. Nicht nur ich – auch die Hunde finden diese Kühlweste super!

Alice und Phoebe mit Hurtta Kühlweste und Kühlgeschirr. Das Black&Fresh Zelt von Decathlon ist ebenfalls sehr empfehlenswert

Schwimmweste:

Ehrlich gesagt habe ich mir früher keine Gedanken über Schwimmwesten gemacht. Meine Hunde sind alle gute Schwimmer und haben einen riesen Spaß daran. Aber als ich merkte das Faith im Alter doch sehr unsicher wurde und eher nicht mehr schwimmen gegangen ist fing ich an darüber nachzudenken. Nachdem ich Phoebe einmal im Main habe abtreiben sehen, war meine Entscheidung gefallen. Eine Schwimmweste musste her. Aufbau, Gewicht, Sitz und Qualität des Life Saviors von Hurtta ist einwandfrei. Wir sind begeistert von der Schwimmweste.

Hundeschuhe:

Timing ist ein Ar… nachdem sich Phoebe am Abend zur Deutschen RH Meisterschaft, nur Wochen vor dem WM und auch schon passend zu diversen Agility Turnieren eine Pfote ausgeschlitzt hatte war klar: wir brauchen Hundeschuhe. Einige haben wir getestet und es hat sich ein klarer Favorit herauskristallisiert. Der Ruffwear Grip Trex Schuh überzeugt auf ganzer Linie. Gute Passform, ausreichend Grip, bequem qualitativ hochwertig.

Wintermantel:

Mittlerweile haben wir eine ganze Menge Wintermäntel ausprobiert. Zu vielen habe ich noch keine vollständige Review geschrieben, aber diese werden noch vor dem nächsten Winter online gehen. Der Summit Parka von Hurtta ist der klare Favorit. Er ist leicht, Wasserdicht, hält die wichtigen Muskelpartien schön warm, lässt sich schnell an und ausziehen und er sitzt bei meinen wie angegossen. Die Hunde bewegen sich damit als hätten sie keinen Mantel an.

Hundeplatz:

Die Decke von Ztoff Dogz ist einfach traumhaft schön. Liebevolles Design mit einem Auge fürs Detail. Weich und kuschelig, individualisiert mit dem Hundename darauf macht die Ztoff Dogz Decke zu meinem Favoriten. Da wo Faith hin geht, da geht auch ihrer Ztoff Dogz Decke hin und andersherum ;).

Zuggeschirr:

Wenn es um richtigen Zugsport geht, dann ist mein Favorit das Non Stop Dogwear – Freemotion Geschirr. Es hat einen sehr guten Sitz und ist an einigen Stellen verstellbar, sodass man es noch präziser auf den eigenen Hund anpassen kann. Die Qualität ist unschlagbar. Es lässt sich nicht ganz so schnell anziehen wie das Zero DC, es ist voll und ganz auf Zugsport ausgelegt und dafür finde ich es ideal.

Non-Stop Dogwear – Freemotion Geschirr und Belisy Joggingleine

Zugleine:

Bei einer Zugsport / Joggingleine ist mir eine stabile Verarbeitung, ein guter nicht zu softer „Ruck-Stop“ wichtig. Mein derzeitiger Favorit ist die Belisy Joggingleine. Diese hat sogar (ähnlich wie die Explorer Leash von Hurtta) Handeingriffe an den Enden, die ich immer wieder sehr praktisch finde. Die Leine kommt in Kombination mit Bauchgurt und kleiner Tasche für den Bauchgurt. Diese beiden Elemente nutzte ich allerdings kaum sondern greife auf einen besser gepolsterten und breiteren Jogginggurt zurück. Die Leine aber finde ich genial! Leider wurde diese Leine aus dem Sortiment genommen.

Trainingsequipment (Leckerlie Beutel und Spielzeug):

Das Bounty Bag ist bei uns einfach nicht mehr weg zu denken, klein, handlich, leicht und unglaublich praktisch. Wir haben es nicht nur im Training dabei, auch beim Gassi gehen darf die Leckerlie-Tasche nicht fehlen. Unser Lieblingsball ist unangefochten der grüne Starmark Ball. Um ehrlich zu sein, da hatte ich kein Mitspracherecht, das haben Alice und Phoebe gemeinschaftlich und ohne Rücksprache mit mir so entschieden. Grundsätzlich mögen die Füchse fast jedes Spielzeug aber holt man den grünen Starmark Ball heraus (wir haben meist noch ein Band daran befestigt) dann lassen sie JEDES andere Spielzeug stehen und liegen! Gleich nach dem Starmark Ball, den sie leider regelmäßig recht schnell zerstören, kommen diverse Spielzeuge von Ke-Hu.

Bounty Bag, Starmark Ball und Ke-Hu Spielzeug

Napf:

Wenn man wie wir, mit den Hunden relativ viel unterwegs ist, ist ein leichter, kleiner und gut transportierbarer Napf sehr praktisch. Es gibt einige Faltnäpfe auf dem Markt unser Favorit ist der Fountain Bowl Napf. Besonders auf Turnieren oder im Training darf er nicht fehlen. Sobald ich für uns ein Plätzchen gefunden habe, stelle ich den Napf auf, fülle ihn mit Wasser und die Hunde können sich selbstständig bedienen. Er fasst bis zu einem Liter Wasser, so muss ich nicht ständig nachfüllen. Er lässt sich dank Karabiner schnell an einen Rucksack hängen. Einfach zusammenklappen und Reißverschluss schließen, dann ist er leicht zu verstauen.